Mietwagen

 

car 0

 

Liebe Gäste,

was darf es denn bitte sein?

  • Ein ursprüngliches Gebirgsdorf im Hinterland erforschen?
  • Die faszinierende Landschaft der Chalkidiki erkunden?
  • Oder doch nur an einer einsamen Bucht im kristallklaren Wasser baden?

Dieses und vieles mehr, können Sie mit einem Mietwagen auf eigene Faust erkunden, wie:

  • Land und Leute kennen zu lernen
  • die Symphonie von grün und blau genießen
  • ein mystisches Kloster erkunden
  • in den urigen Bauernmärkten der Region reinschnuppern
  • tolle Strände wo man schnorcheln, tauchen aber auch ein Boot ausleihen kann (bis 30 PS ohne Bootsführerschein)  ….

Und Ihr Urlaub wird ein unvergessliches Erlebnis!

 

Ein Fahrzeug jeder Art kann man ab den Flughafen Thessaloniki entgegen nehmen, oder es wird zum Hotel angeliefert.

Die vorab Reservierung (von Zuhause aus) ist günstiger. Einen  Frühbucherrabatt  gibt es auch für Mietwagen.

Unser Mietwagen-Programm beinhaltet (sind im Preis inkludiert):

  • Richtige Vollkaskoversicherung
  • alle örtlichen Steuern und Gebühren  
  • Versicherungen: Insassen-, Fahrerunfall- und Diebstahl des Autos.
  • Zweiter Fahrer ohne einen Zuschlag. Die Fahrer müssen zwischen 21 – 75 Jahre sein und mindestens 1 Jahr im Besitz der Fahrerlaubnis sein (grauer Führerschein wird akzeptiert)
  • Übergabe und Abholung an Ihrem Urlaubshotel ohne Zusatzkosten
  • Bei einer Anmietung von einem Tag sind 350 km und ab 2 Tage freie km inkludiert
  • Kartenmaterial (große Karte) von Chalkidiki und Zentrum von Thessaloniki
  • Bezahlung in Bar oder mit Kreditkarte möglich, KEINE Kautionshinterlegung erforderlich
  • Tankregelung: Fahrzeug bitte wie erhalten abgeben, gleicher Tankinhalt

in den Preisen sind nicht inkludiert:

  • Benzin und die Strafgebühren, beides auf Ihre Kosten
  • Babysitz, (Schale oder mit Rückenlehne) + 4 € pro/Tag, Sitzerhöhung kostenlos
  • Navigation + 6 € pro/Tag, ist aber nicht notwendig. Sie erhalten die große Karte und die Rutentipps.
  • WUG: (Wagenunterboden, Reifen, Glasbruch/Antenne)     + 5 € pro/Tag. Diese Schäden werden von den Versicherungen in Griechenland NICHT von der Vollkasko gedeckt. Dieser Schutz ist für Sie extra ausgehandelt, damit keine weiteren Kosten auf Sie zukommen.

KEINE WEITEREN VERSTECKTEN KOSTEN

Von mir erhalten Sie ausführliche schriftliche Routentipps der Chalkidiki, auf Wunsch auch von Thessaloniki, Olymp, Dion, Vergina, Meteora, aber auch Wandertipps und vieles mehr.

Falls Sie Fragen haben, ein Fahrzeug mieten möchten, zögern Sie nicht mich zu kontaktieren:

Mein Tipp für den nächsten Urlaub, einfach mich anschreiben und anfragen (kostet ja nichts). Gebe gerne Auskunft, Information und Preise was die Mietfahrzeuge betrifft. Dabei spielt es keine Rolle ob diese ab Flughafen oder ab Hotel übernommen werden.

 

 

nachfolgend einige Infos noch:

Allgemeines zum Autofahren

 

Die meisten Straßen zur und auf der Chalkidiki sind gut ausgebaut/asphaltiert. Vorsicht ist in Kurven angebracht, da viele Griechen diese gern schneiden (vor allem durch einsame Straßen, Landesinnereren, Sithonia, in ländliche Regionen). Am besten hält man sich weit rechts und hupt eventuell vor unübersichtlichen Stellen.

 

In den Städten muss man besonders auf Motorradfahrer achten, die sich gern durch jede erdenkliche Lücke schlängeln und Autos manchmal auf beiden Seiten gleichzeitig überholen.

 

Eine griechische, von der Polizei geduldete Eigenart ist die Nutzung der Standspuren auf Autobahnen oder Schnellstraßen. Hier wird erwartet, dass man Überholenden, gleich aus welcher Richtung kommend, Platz macht.

 

Das Tempolimit liegt für Pkw auf griechischen Autobahnen bei 120/130 km/h, auf mehrspurigen Schnellstraßen bei max. 100 km/h, Landstraße 80 km/h und Innerorts bei 50 km/h.

Parken ist auf der Chalkidiki kein Problem, in jedem Ort/Dorf gibt es kostenlose Parkmöglichkeiten, trotz allem auf Parkverbotsschilder achten.

 

Wie immer natürlich gibt es auch hier Ausnahmen und diese bitte befolgen bzw. aufsuchen, in:

Ouranoupolis: (vor der Mönchsrepublik Athos), aufgrund der hohen Besucherzahl, gibt es zwei kostenpflichtige Parkplätze, einen zu Beginn des Ortes, rechts direkt nach dem Hotel Xenia, den zweiten am Ortausgang links, in Richtung Grenze Mönchsrepublik, beide sind gegen Gebühr.

Afytos: eins der schönsten Dörfer auf der Chalkidiki ist dadurch natürlich sehr begehrt. Deshalb einen der drei Parkplätze aufsuchen (in meinen Routentipps aufgeführt), diese sind kostenfrei. In den engen Gassen kann auch das Fahrzeug beschädigt werden. In der Hauptsaison, an Feiertage oder Wochenende, schauen abends oft die Polizisten vorbei, Strafgebühren sind wie u.a.

Markttage: An den Markttagen in den jeweiligen Orten auf jeden Fall auf Parkverbotsschilder achten, vor allem in der Haupturlaubszeit (Juli/August) werden gerne Strafzettel verteilt.

Thessaloniki Zentrum: auch hier auf jeden Fall ein Parkhaus aufsuchen (Vorschläge bei „Sehenswürdigkeiten von Thessaloniki“ entnehmen). Die Straffzetteln sind auch hier enorm, ab 40,00 € und fast immer werden die Nummernschilder mit abgeschraubt. Diese sind bei der jeweiligen Polizei-Dienststelle, von Ihnen persönlich (zu den bestimmten Öffnungszeit) mit dem Mietvertrag/ Ausweis/Führerschein und Strafzettel auszuzahlen und abzuholen.

 

Die Promillegrenze beträgt für Pkw-Fahrer 0,5 und für Motorrad 0,2.

Verkehrskontrollen: Werden auch oft auf der Chalkidiki durchgeführt. 

 

Auch hier gibt Radarkameras (Fotos dürfen NUR von hinten aufgenommen werden, aufgrund des Datenschutzes ….).

 

Oft gibt es auch mobile Verkehrs- und Radarkontrollen.     

 

Die griechischen Bußgelder gehören zu den höchsten in Europa. Nachfolgend einige wenige Beispiele:

  • Geschwindigkeitsüberschreitung über 30 km/h, 350 €,
  • Rote Ampel/STOP missachten und unerlaubtes Überholen kosten jeweils 700 €,
  • Parkverbot missachten ab 40 bis 150 €, oft werden die Nummernschilder abgeschraubt
  • Telefonieren beim Autofahren, kostet 100 €
  • Alkoholgrenze überschritten, ab 200 € und aufwärts….

 

Wichtig für Sie:

  • an die Straßenverkehrsordnung halten
und das wichtigste:
 
  • sich NICHT von den Griechen mitreißen lassen

Worauf Sie noch achten möchten ist beim Einparken: Sie MÖCHTEN die Warnblinkanlage einschalten, wenn Sie rückwärts einparken möchten, der Blinker allein reicht nicht aus, sonst fährt das Hinterfahrzeug zu nah auf und Sie können Rückwerts nicht einparken.


Oft bzw. fast keine Kennzeichnung von  Vorfahrtsstraßen bzw Vorfahrt gewähren, nur Stoppschilder an den Kreuzungen.

Kartenmaterial über die Region gibt es von den Vermietern. Die Reiseleitung haben Routentipps, mit Empfehlungen, Besonderheiten ….

Stand 2018, ohne Gewähr, (bei evtl. Änderungen/Anmerkungen, bitte melden, Danke)